Visp auswärts gegen Thurgau siegreich

27. September 2017, 22:40 Uhr
Der Visper Andy Furrer (links) traf auswärts gegen Thurgau zum 1:0. (Archivbild)
Der Visper Andy Furrer (links) traf auswärts gegen Thurgau zum 1:0. (Archivbild)
© Keystone/Laurent Gillieron
Dem EHC Visp gelingt auswärts gegen Thurgau der erste Saisonsieg. Die Walliser bezwingen die Ostschweizer in ihrem dritten Spiel der Swiss League 4:1.

Den Ausschlag gab die Effizienz im Powerplay. Für Visp trafen Andy Furrer, Niki Altorfer und Jens Nater zunächst im Überzahl-Spiel, ehe Mark van Guilder in der 54. Minute bei fünf gegen fünf den Sieg in trockene Tücher brachte.

Visp hatte zum Auftakt der Meisterschaft mit La Chaux-de-Fonds und Olten zwei happige Brocken vorgesetzt erhalten. Mit dem Sieg gegen Thurgau verlässt die Equipe nun die Tabellenränge unter dem Strich.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. September 2017 22:22
aktualisiert: 27. September 2017 22:40