Anzeige
Frauen

Vollering die Schnellste im Sprint - Chabbey nicht in Top 20

26. Juni 2021, 15:12 Uhr
Demi Vollering sprintet in der Bretagne bei der achten und letzten Ausgabe des Eintagesrennens «La Course by le Tour de France» zum Sieg.
Die Niederländerin Demi Vollering jubelt in Landerneau über ihren Sieg im Sprint, links in Gelb ihre geschlagene Landsfrau Marianne Vos
© KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT-TESSON / POOL

Demi Vollering erweist sich nach 107 km von Brest nach Landerneau im Sprint einer Achter-Spitzengruppe als die Schnellste.

Die 24-jährige Niederländerin, heuer schon Siegerin von Lüttich-Bastogne-Lüttich und Zweite beim Amstel Gold Race, setzt sich im spannenden Finish auf der ansteigenden Zielgeraden vor der Dänin Cecilie Ludwig und Altmeisterin Marianne Vos durch.

Mit Weltmeisterin Anna van der Breggen, bei SD Worx Teamkollegin von Vollering, wird eine weitere Niederländerin Vierte.

Elise Chabbey klassierte sich mit 50 Sekunden Rückstand auf die Spitze im 29. Rang. Die zweite Schweizerinnen im Feld, Noemi Rüegg (97.), verlor auf dem schwierigen Parcours mit zahlreichen Anstiegen über zwölf Minuten.

Ab 2022 soll erstmals auch wieder eine Frankreich-Rundfahrt der Frauen stattfinden. Diese Tour de France femmes beginnt nächsten Juli am letzten Tag der Männer-Rundfahrt in Paris und dauert acht Tage.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juni 2021 15:10
aktualisiert: 26. Juni 2021 15:12