Anzeige

Wawrinka in extremis im US-Open-Achtelfinal

4. September 2016, 03:12 Uhr
Mit Kampfgeist und Köpfchen: Stan Wawrinka steht am US Open nach einem dramatischen Fünfsatz-Sieg gegen Daniel Evans im Achtelfinal
© KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO
Stan Wawrinka erreicht am US Open in extremis die Achtelfinals. In der 3. Runde setzt er sich gegen den Briten Daniel Evans nach Abwehr eines Matchballes in fünf Sätzen durch.

Die Nummer 64 der Weltrangliste stand im Tiebreak des vierten Satzes beim Stand von 6:5 einen Punkt vor seinem ersten Sieg gegen einen Top-Ten-Spieler überhaupt. Wawrinka wehrte den Matchball aber mit einem perfekten Volleystopp ab. Wenig später nutzte der Schweizer seinerseits seinen dritten Satzball zum 2:2-Ausgleich. Danach hatte er den Widerstand des 26-Jährigen aus Birmingham gebrochen.

Beim hart erkämpften 4:6, 6:3, 6:7 (6:8), 7:6 (10:8), 6:2 unterliefen dem als Nummer 3 gesetzten Waadtländer in 4:02 Stunden 64 unerzwungene Fehler. Er schlug aber auch 58 Winner.

Der 31-jährige Wawrinka steht im fünften Jahr in Folge im Achtelfinal des US Open. Dort trifft er am Montag auf den Sieger der Partie zwischen dem Australier Nick Kyrgios (ATP 16) und dem Ukrainer Ilja Martschenko (ATP 63).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. September 2016 03:12
aktualisiert: 4. September 2016 03:12