WBO überprüft Punktrichter-Urteil

7. Juli 2017, 14:00 Uhr
Die WM-Punktniederlage von Manny Pacquiao wird von der WBO überprüft
Die WM-Punktniederlage von Manny Pacquiao wird von der WBO überprüft
© KEYSTONE/EPA AAP/DAVE HUNT
Die in Puerto Rico ansässige WBO stimmt der Überprüfung des Punktrichter-Urteils ihres WM-Kampfes im Weltergewicht zwischen dem als Titelhalter entthronten Manny Pacquiao und Jeff Horn zu.

Das Verdikt der Punktrichter werde aber nur im Falle von Betrug-Verdachts geändert, liess die WBO verlauten.

Der 38-jährige Philippiner Pacquiao, einer der Topstars der Profibox-Szene, hatte einige Tage nach seiner einstimmigen Niederlage in einer Medienmitteilung eine entsprechende Überprüfung gefordert.

Die drei Punkterichter hatten letztes Wochenende in Brisbane einstimmig für einen Sieg des 29-jährigen Australier Horn votiert (117:111, 115:113, 115:113).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. Juli 2017 13:07
aktualisiert: 7. Juli 2017 14:00