Eishockey

Weltmeister Ohtamaa schiesst Lugano zum Sieg

29. September 2019, 07:15 Uhr
Lugano kommt in Biel zu einem glückhaften 4:3-Sieg nach Verlängerung. Der finnische Weltmeister Atte Ohtamaa gelingt in der 4. Minute der Overtime das Siegtor für die Tessiner.

Lugano realisierte in Biel den zweiten Sieg in der laufenden Meisterschaft. Dabei hatten die Bieler in der Verlängerung die besseren Chancen auf den Sieg besessen. Auch die Torschuss-Statistik nach 60 Minuten (36:18) sprach deutlich zu Gunsten der Gastgeber, die am Ende aber die zweite Niederlage in Folge kassierten.

Immerhin erzielten die Seeländer als bislang schlechtestes Powerplay-Team der Liga gleich zwei seiner drei Treffer in Überzahl. Peter Schneider und Anssi Salmela waren da jeweils erfolgreich.

Telegramm

Biel - Lugano 3:4 (1:2, 1:0, 1:1, 0:1) n.V.

5629 Zuschauer. - SR Stricker/Fluri, Fuchs/Wolf. - Tore: 8. Klasen (Sannitz) 0:1. 12. Schneider (Salmela, Ausschluss Chorney) 1:1. 19. Walker (Jörg, Chorney) 1:2. 35. Salmela (Schneider/Ausschluss Riva) 2:2. 42. Rathgeb (Hügli) 3:2. 43. Zangger (Lajunen) 3:3. 64. (63:49) Ohtamaa (Romanenghi) 3:4. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 5mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Fazzini.

Biel: Hiller; Moser, Kreis; Rathgeb, Forster; Fey, Salmela; Sataric; Hügli, Pouliot, Rajala; Riat, Cunti, Tschantré; Schneider, Fuchs, Kohler; Ulmer, Gustafsson, Neuenschwander; Karaffa.

Lugano: Müller; Ohtamaa, Chorney; Löffel, Vauclair; Chiesa, Jecker; Riva; Klasen, Lajunen, Zangger; Bürgler, Sannitz, Bertaggia; Fazzini, Romanenghi, Suri; Jörg, Walker, Lammer; Haussener.

Bemerkungen: Biel ohne Brunner, Künzle und Lüthi (alle verletzt), Lugano ohne Morini (verletzt). - 62. Schneider verschiesst Penalty.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. September 2019 22:55
aktualisiert: 29. September 2019 07:15