Alkohol in Katar-Stadien

Wer noch Bier will, muss tief in die Tasche greifen

Barbara Lanz, 18. November 2022, 13:26 Uhr
Zwei Tage vor Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft erhöht Gastgeber Katar den Druck auf die Fifa. Gefordert wird ein totales Alkoholverbot in den Stadien. Laut Medienberichten soll das Alkoholverbot in den Stadien beschlossene Sache sein – mit einer Ausnahme.

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Anzeige

Die Regeln waren von Anfang an strikt. Alkohol sollte es an der diesjährigen Fussball-WM in Katar nur in besonders gekennzeichneten Zonen und nur in bestimmten Zeitfenstern geben.

Auch bei den Stadien waren Bierzapfhähne geplant, die Stände waren aufgebaut und bereit, das Bier des WM-Sponsors auszuschenken.

Bierstände bei Stadien bereits wieder abgebaut?

Jetzt, zwei Tage vor Anpfiff des ersten Spiels, könnte alles noch anders kommen. Wie diverse Medien berichten, hat die katarische Königsfamilie erneut ein generelles Alkoholverbot während der Spiele gefordert. Und: Die Stände rund um die Stadien sollen bereits wieder abgebaut worden sein.

Wie die «New York Times» berichtet, sollen katarische Behörden nun definitiv entschieden haben, dass in den Stadien kein Alkohol verkauft werden darf. Die soll ein WM-Beauftragter gegenüber der Zeitung bestätigt haben. Einzige Ausnahme: Die so genannten Hospitality-Boxen. Die Zeitung beruft sich dabei auf Aussagen eines Insiders.

Schon im Laufe der Woche musste die Fifa Kompromisse eingehen und den Biersponsor auf weniger prominente Plätze verweisen. Das Gastgeberland forderte, dass Bier nur noch in der Fanzone in Doha ausgeschenkt werden darf - und in den so genannten Hospitality-Boxen in den Stadien. Die Kosten für die Miete einer derartigen Loge gehen bis zu 20'000 Franken.

Alkoholfreies Bier als Alternative

Eine offizielle Information zum neuen Verbot soll noch folgen. 

So oder so soll alkoholfreies Bier verfügbar sein. Am Abend ist der Alkoholausschank am offiziellen Fanfest in der Stadt zudem erlaubt. Ebenso dürfen Hotels Alkohol aussschenken. Zu viel trinken sollten Fans trotzdem nicht. Das Gastgeberland hat angekündigt, betrunkene Fussballfans in Ausnüchterungszonen zu bringen.

Bist du schon in WM-Stimmung? Teste hier, welches Team am besten zu dir passt:

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 18. November 2022 08:18
aktualisiert: 18. November 2022 13:26