Langlauf

Therese Johaug gewinnt trotz Sturz Gold

27. Februar 2021, 12:58 Uhr
Der Jubelschrei der Siegerin Therese Johaug.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Trotz eines Sturzes gewinnt Therese Johaug bei den Titelkämpfen in Oberstdorf den Skiathlon überlegen. Die 32-jährige Norwegerin lässt auf dem Weg zum elften WM-Gold den Schwedinnen keine Chance.

Johaug musste einzig auf dem Abschnitt in der klassischen Technik eine heikle Situation überstehen. Frida Karlsson trat ihr in einer Kurve auf den Ski, beide kamen zu Fall. Bei dem durch die Schwedin verursachten Sturz resultierte für die Favoritin kein Nachteil: Johaug schloss rasch wieder zur Spitze auf, Karlsson büsste hingegen wegen eines Stockbruchs wichtige Sekunden ein.

In der Regel führt die Dominatorin auf den langen Distanzen die Vorentscheidung auf der Strecke herbei. Diesmal überraschte Johaug mit einem schnellen Skiwechsel ihre letzte Begleiterin Ebba Andersson. Die Norwegerin ging solo auf den Skating-Abschnitt und baute den Vorsprung auf 30 Sekunden aus. In ihrem Rücken setzte sich Karlsson auf der Zielgeraden gegen Andersson durch.

Nadine Fähndrich verzichtete auf einen Start über zweimal 7,5 km. Die Luzernerin spart ihre Kräfte für den Sonntag auf. Der Team-Sprint mit Laurien van der Graaff ist ihr wichtigstes Rennen bei den Titelkämpfen im Allgäu.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2021 12:55
aktualisiert: 27. Februar 2021 12:58