Ambri unkonzentriert, aber erfolgreich

5. März 2019, 06:11 Uhr
Dominic Zwerger feiert seinen Treffer
Dominic Zwerger feiert seinen Treffer
© KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY
Trotz einiger Unkonzentriertheiten kommt Ambri-Piotta zum 4:3-Sieg gegen Rapperswil-Jona. Für die St.Galler ist es im 50. Spiel die 40. Niederlage.

In den Playoffs wird Ambri-Piotta anders zu Werke gehen müssen. Zum Sieg reichte es gegen Rapperswil-Jona trotzdem, weil die Leventiner ihre spielerische Überlegenheit phasenweise ausspielen konnten. Dominik Kubalik und Matt D'Agostini sorgten innerhalb von 84 Sekunden zur Mitte des ersten Drittels für die 2:0-Führung. Etwas fahrlässig verspielten die Gastgeber diesen Vorteil bis in die 26. Minute durch einen Shorthander von Dion Knelsen und Casey Wellman.

Für Rapperswil-Jona war der dritte Auswärtssieg greifbar. Zum Ende des zweiten Drittels sammelte Ambri Strafen. Doch das Tor gelang dem Playoff-Teilnehmer. Dominic Zwerger schoss in der 38. Minute das 3:2 in Unterzahl, und Diego Kostner gelang in der 47. Minute das entscheidende 4:2.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. März 2019 22:29
aktualisiert: 5. März 2019 06:11