Langlauf

Auch Van der Graaff und Hediger machen Schluss

4. November 2021, 05:52 Uhr
Wie Dario Cologna werden auch die Sprint-Spezialisten Laurien van der Graaff und Jovian Hediger nach der anstehenden Saison ihre Karriere beenden.
Strahlend beim Höhepunkt: Laurien van der Graaff freut sich über die WM-Silbermedaille (mit Nadine Fähndrich) im Teamsprint von Oberstdorf.
© KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER

Die 34-jährige Davoserin feierte in ihrer Karriere zwei Weltcupsiege und gewann im letzten Februar bei der WM zusammen mit Nadine Fähndrich die Silbermedaille im Teamsprint.

Van der Graaff hatte schon in der Vergangenheit Gedanken an einen Rücktritt gewälzt. Mit dem Erfolg von Oberstdorf im Rücken fiel der Entscheid, nochmal eine Saison anzuhängen, aber einfacher. Danach ist aber Schluss. «Es hat sich längere Zeit abgezeichnet, nach Olympia ist sicher der richtige Moment», erklärte die Bündnerin mit niederländischen Wurzeln, die im Sommer an Covid-19 erkrankt war. Was sie danach machen werde, wolle sie jetzt noch nicht entscheiden.

Hediger schaffte im letzten Winter an der Seite von Roman Furger als Zweiter des Teamsprints in Ulricehamn sein bisher einziges Weltcup-Podest. Der 30-jährige Waadtländer hofft, in Peking seine dritten Olympischen Spiele zu bestreiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. November 2021 21:15
aktualisiert: 4. November 2021 05:52
Anzeige