Anzeige
Rapperswil - Biel

Biel gewinnt 4:6

24. Januar 2020, 22:34 Uhr
Der EHC Biel kann auswärts doch noch gewinnen. Die Seeländer feiern beim 6:4 in Rapperswil-Jona ihren ersten Erfolg auf fremdem Eis seit November.
Rapperswil-Jonas Roman Cervenka (links) kann hier Biels Goalie Elien Paupe nicht überlisten
© KEYSTONE/EL

Am Ende entschied das Bieler Powerplay zugunsten des Teams von Coach Antti Törmänen. Aus drei Chancen machte das beste Überzahlspiel der Liga zwei Tore, darunter das entscheidende in der 49. Minute durch Damien Riat zur 5:4-Führung.

Biel verhinderte damit ein Déjà-vu der unangenehmen Art. Beim ersten Saisonspiel im Kanton St. Gallen hatten sie 3:0 geführt und noch 3:5 verloren. Diesmal wendeten die Rapperswiler einen 1:3-Rückgang in ein 4:3 nach zwei Dritteln. Danach agierte das Schlusslicht aber zu wenig clever, um den Sieg ins Trockene zu bringen.

Das zwischenzeitlich arg in die Krise gerutschte Biel darf sich nach dem zweiten Sieg in Folge - das gelang letztmals am 1. Dezember - wieder nach vorne orientieren. Noch länger zurück lag der letzte Auswärtssieg. Am 28. November hatten die Seeländer in Zug in der Verlängerung gewonnen, letztmals drei Punkte holten sie am 15. November mit einem 3:2 in Lausanne.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Januar 2020 22:25
aktualisiert: 24. Januar 2020 22:34