Skispringen

Dank Deschwanden einen Platz gewonnen

23. Januar 2021, 18:20 Uhr
Gut durch die finnische Nacht gesprungen: Gregor Deschwanden führte die Schweiz im Team-Wettkampf in Lahti auf den 7. Platz.
© KEYSTONE/EPA/KIMMO BRANDT
Nach zwei 8. Plätzen in den ersten beiden Team-Wettkämpfen verbessern sich die Schweizer Skispringer beim Weltcup in Lahti um eine Position.

Verantwortlich für diese Saison-Bestleistung war in erster Linie Gregor Deschwanden, der als letzter Schweizer Springer auf 123,5 m segelte. Er darf sich damit berechtigte Hoffnungen machen, am Sonntag im Einzelspringen nach vier missglückten Wettkämpfen wieder Punkte zu holen. Der Sieg ging an die favorisierten Norweger.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2021 18:20
aktualisiert: 23. Januar 2021 18:20