Davos verliert wieder ehrenvoll

19. Februar 2019, 22:38 Uhr
Der Davoser Chris Egli und Berns Andre Heim schenken sich keinen Platz
Der Davoser Chris Egli und Berns Andre Heim schenken sich keinen Platz
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Davos kassiert gegen Bern mit 3:4 eine weitere ehrenvolle Niederlage. Obwohl die Davoser gleich viele Tore erzielen wie in den letzten drei Heimspielen, resultiert die vierte Heimniederlage de suite.

Viel fehlte nicht zu einer Überraschung: Anton Rödin im Powerplay (1:1) und Yannick Frehner mittels Shorthander (2:2) glichen zweimal aus. Im Schlussabschnitt verkürzte Luca Hischier mit einem zweiten Überzahltor auf 3:4. Und 1,2 Sekunden vor Schluss bot sich Rödin freistehend vor Keeper Leonardo Genoni die letzte Chance zum 4:4.

Dem Schlittschuhclub Bern genügte eine solide Leistung, um den Betriebsausflug bei Kaiserwetter in die Bündner Berge erfolgreich abzuschliessen. Zur Entscheidung reichte Bern ein Zwischenspurt bei Spielhälfte: Innerhalb von 38 Sekunden gelangen Mark Arcobello und Gaëtan Haas (in Überzahl) die siegbringenden Goals vom 2:2 zum 4:2.

Davos verlor nicht nur drei weitere Punkte, sondern durch Verletzung nach 31 Minuten auch noch den Internationalen Félicien Du Bois.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Februar 2019 22:26
aktualisiert: 19. Februar 2019 22:38