National League

Der dritte Auswärtssieg bei Zug - Biel

29. November 2019, 06:46 Uhr
Zugs Gregory Hofmann (links) gegen den Bieler Jason Fuchs
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Auch das dritte Saisonspiel zwischen dem EV Zug und dem EHC Biel geht mit einem Tor Unterschied aus. Die Seeländer setzten sich in Zug 40 Sekunden vor Schluss der Verlängerung mit 4:3 durch.

Das Siegestor erzielte Luca Cunti. Hatten zuvor Biel in Zug 3:2 nach Penaltyschiessen und Zug in Biel 2:1 gewonnen, siegte also auch im dritten Aufeinandertreffen die Auswärtsmannschaft.

Für die Zuger war es die erste Niederlage nach drei aufeinanderfolgenden Siegen, für die Seeländer, die den 2. Platz konsolidieren, die sofortige Rückkehr zum Erfolg nach der Niederlage bei den ZSC Lions.

Dass es nach zwei Dritteln 3:3 hiess, war für die Zuger eher glücklich. Biels Stürmer David Ullström ermöglichte mit einem katastrophalen Puckverlust in der 35. Minute Dario Simion einen Shorthander zum 3:3.

Nach weniger als zehn Minuten waren fünf der sechs Tore der regulären Spielzeit bereits gefallen. Unter den Torschützen war erstmals in einem National-League-Spiel auch der junge Zuger Flügel Livio Langenegger aus dem vierten Block.

 

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. November 2019 22:40
aktualisiert: 29. November 2019 06:46