Deutschland zum 3. Mal in Folge Mixed-Weltmeister

2. März 2019, 19:58 Uhr
Jubel der Favoriten: Die deutschen Skispringer feiern ihren WM-Titel im Mixed
Jubel der Favoriten: Die deutschen Skispringer feiern ihren WM-Titel im Mixed
© KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Die deutschen Skispringer gewinnen an der WM in Seefeld zum dritten Mal in Folge den Mixed-Team-Wettkampf.

In der Besetzung Katharina Althaus, Markus Eisenbichler, Juliane Seyfarth und Karl Geiger wurden die Deutschen, die bereits die Team-Titel bei den Männern und Frauen geholt hatten, ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich mit gut 22 Punkten Vorsprung auf Österreich durch. Bronze ging an Norwegen.

Lange duften sich die Österreicher Hoffnungen auf eine Überraschung machen. Nach dem ersten Durchgang der zwei Springerinnen und zwei Springer betrug der Rückstand auf Deutschland nur vier Punkte. Aus dem ersten (und einzigen) Gold für die Gastgeber an der Heim-WM wurde jedoch nichts. Ausgerechnet der Teamleader und Bronze-Gewinner von der Normalschanze Stefan Kraft schwächelte. Auch der Deutsche Eisenbichler kam nicht an seine Topform der vergangenen Tage heran, dennoch holte er sich seine dritte Goldmedaille. Stattdessen war es Karl Geiger, der die Deutschen zum dritten Mixed-Titel in Serie führte und ebenfalls sein drittes Edelmetall gewann.

Ein Schweizer Team war mangels konkurrenzfähiger Springerinnen nicht am Start.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. März 2019 19:08
aktualisiert: 2. März 2019 19:58