NHL

Erster Sieg der Devils nach sechs Niederlagen

18. Oktober 2019, 09:18 Uhr
P.K. Subban, der neu verpflichtete Starverteidiger der New Jersey Devils, kann endlich jubeln
P.K. Subban, der neu verpflichtete Starverteidiger der New Jersey Devils, kann endlich jubeln
© KEYSTONE/AP/KATHY WILLENS
In ihrem siebten Spiel der NHL-Saison erringen die New Jersey Devils, ohne den verletzten Nico Hischier spielend, den ersten Sieg. Sie gewinnen daheim gegen die New York Rangers 5:2.

Die Devils sind mit nunmehr vier Punkten Vorletzte in der Eastern Conference. Ihre ersten zwei Punkte hatten sie sich bei zwei Niederlagen nach Penaltyschiessen gesichert.

Wie die Devils selbst hatte auch Jack Hughes, der Nummer-1-Draft 2019, nur mühselig in die Saison gefunden. Beim Erfolg gegen die Rangers glückte dem 18-jährigen Stürmer endlich der erste Skorerpunkt - mit einem Assist beim Tor zum 3:1. Der Winterthurer Verteidiger Mirco Müller stand bei den Devils während fast 20 Minuten im Einsatz.

Für die Nashville Predators geht die Berg- und Talfahrt zu Saisonbeginn weiter. Dem 5:2 Sieg bei den Vegas Golden Knights liessen sie am Donnerstag ein 2:5 bei den Arizona Coyotes folgen. Roman Josi und Yannick Weber blieben ohne Skorerpunkt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Oktober 2019 09:05
aktualisiert: 18. Oktober 2019 09:18