Eishockey

Ex-Lugano-Coach wird italienischer Nationaltrainer

22. März 2020, 17:56 Uhr
Greg Ireland, der künftige Nationalcoach Italiens, wurde vor ziemlich genau einem Jahr als Trainer des HC Lugano entlassen
© KEYSTONE/DANIEL TEUSCHER
Der frühere Lugano-Trainer Greg Ireland übernimmt ein Jahr nach seiner Entlassung im Tessin den Posten als Nationalcoach in Italien.

Der 54-jährige Kanadier folgt auf Clayton Beddoes der Anfang März entlassen worden ist. Im Januar ersetzte Ireland seinen Landsmann bereits als Cheftrainer des HC Bozen. Fortan übt er die beiden Jobs im Doppelmandat aus.

Nach der Absage der WM in der Schweiz wird Ireland die Italiener ein erstes Mal Ende August in Riga beim Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2022 betreuen - sofern der Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie bis dann wieder aufgenommen werden kann.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2020 17:00
aktualisiert: 22. März 2020 17:56