Anzeige
Champions League

Fribourg-Gottéron steht im Achtelfinal

5. September 2021, 06:55 Uhr
Fribourg-Gottéron qualifiziert sich als erste Schweizer Mannschaft für die Achtelfinals der Champions League. Es gewinnt auch sein viertes Gruppenspiel - mit 2:0 gegen Slovan Bratislava.
Fribourgs Goalie Connor Hughes feiert den vorzeitigen Einzug in den Achtelfinal
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Sandro Schmid und David Desharnais mit einem Schuss ins leere Tor sicherten den Freiburgern den Sieg in der slowakischen Hauptstadt. Genauso wie die Schweden von Leksand haben sie sich den Einzug in die K.o.-Runde mit dem bisherigen Punktemaximum gesichert. Leksand ist im Oktober noch zweimal Gegner von Fribourg-Gottéron.

Die ZSC Lions unterlagen beim Titelverteidiger Frölunda Göteborg mit 3:4 nach Verlängerung und fielen in ihrer Gruppe auf den 3. Platz zurück. Dank Toren von John Quenneville und Patrick Geering machten die Zürcher in den letzten knapp 12 Minuten der regulären Spielzeit aus einem 1:3 ein 3:3 und kamen so zumindest zu einem Punkt. Der Siegtreffer gelang dem Norweger Mats Rosseli Olsen nach 120 Sekunden in der Overtime.

Der EV Zug kam gegen die Dänen von Sönderjyske zum erwartet hohen Sieg. Eine Woche nach dem 10:0 auswärts gab es ein 9:3 daheim. Dario Simion und Reto Suri trafen doppelt; Jan Kovar und Lino Martschini kamen auf vier Skorerpunkte.

Lausanne hielt sich dank dem 2:0-Heimsieg gegen die Cardiff Devils im Rennen um die Achtelfinalplätze. Die Waadtländer, die das Hinspiel gegen die Waliser verloren hatten, trafen durch den Shorthander von Lukas Frick in der 34. Minute und dem Schuss ins leere Tor von Joël Genazzi.

Resultate und Tabellen:

Champions League. Vorrunde. 4. Spieltag. Gruppe B: Frölunda Göteborg - ZSC Lions 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) n.V. Helsinki IFK - Mlada Boleslav (CZE) 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). - Rangliste (je 4 Spiele): 1. Frölunda Göteborg 8 (14:11). 2. IFK Helsinki 8 (7:4). 3. ZSC Lions 7. 4. Mlada Boleslav 1.

Gruppe C: Lausanne - Cardiff Devils 2:0 (0:0, 1:0, 1:0). Adler Mannheim - Lukko Rauma (FIN) 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0) n.P. - Rangliste (je 4 Spiele): 1. Adler Mannheim 8 (14:8). 2. Lukko Rauma 8 (11:5). 3. Lausanne 5. 4. Cardiff Devils 3.

Gruppe D: Zug - Sönderjyske (DEN) 9:3 (1:0, 5:1, 3:2). RB München - Rögle (SWE) 2:1 (0:0, 2:0, 0:1). - Rangliste (je 4 Spiele): 1. RB München 9. 2. Rögle 8. 3. Zug 7. 4. Sönderjyske 0.

Gruppe F: Slovan Bratislava - Fribourg-Gottéron 0:2 (0:0, 0:1, 0:1). Ocelari Trinec (CZE) - Leksand (SWE) 1:3 (0:0, 0:1, 1:2). - Rangliste (je 4 Spiele): 1. Fribourg-Gottéron 12 (17:7)*. 2. Leksand 12 (15:8)*. 3. Ocelari Trinec 0 (8:16). 4. Slovan Bratislava 0 (7:16).

* für die Achtelfinals qualifiziert

Modus: Die acht Gruppensieger und -Zweiten nach Hin- und Rückrunde qualifizieren sich für die Achtelfinals.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. September 2021 22:30
aktualisiert: 5. September 2021 06:55