Ski alpin

Gilles Roulin im ersten Training schnellster Schweizer

10. Dezember 2020, 13:25 Uhr
Gilles Roulin war im ersten Training in Val d'Isère der schnellste Schweizer.
© KEYSTONE/EPA/RONAL TANIWAKI
Gilles Roulin empfiehlt sich im ersten Training zur ersten Weltcup-Abfahrt der Saison am Samstag in Val d'Isère für einen Einsatz im Rennen.

Der Zürcher Oberländer wurde Sechster und war damit der beste Schweizer. Roulin muss in Val d'Isère wie Stefan Rogentin (15.) und Ralph Weber (30.) eine interne Qualifikation um die letzten zwei Startplätze von Swiss-Ski bestreiten.

Der Norweger Alexander Kilde war beim ersten Herantasten an die «Piste Oreiller-Killy» der Schnellste. Noch nicht richtig Speed aufgenommen haben Abfahrts-Weltcupsieger Beat Feuz (20.) sowie Abfahrts-Weltmeister Kjetil Jansrud (32.), der vor vier Jahren die letzte Abfahrt von Val d'Isère gewonnen hatte. Sie verloren auf Kilde 2,00 beziehungsweise 2,42 Sekunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 11:06
aktualisiert: 10. Dezember 2020 13:25