«Glaubt mir eh keiner, wenn ich nur Silber will»

Sandro Zulian, 29. Januar 2019, 14:30 Uhr
Tina Weirather, Liechtensteins grösste Medaillenhoffnung, hat ambitionierte Pläne. In einer klaren Kampfansage verrät sie, dass an der Ski-WM im schwedischen Åre nur Gold das wahre Edelmetall ist.

In einer Woche ist es soweit. An der Ski-Weltmeisterschaft im schwedischen Åre messen sich die Besten der Besten. Mittendrin: Tina Weirather. Dort will die 29-jährige Liechtensteinerin ihre Topform abrufen.

Eine Silbermedaille in St.Moritz vor zwei Jahren und eine Bronzemedaille letztes Jahr an den Olympischen Spielen in Südkorea reichen ihr nicht. Sie will auf dem obersten Treppchen des Podests stehen, wie sie gegenüber TVO verrät: «Es kauft mir ja eh keiner ab, wenn ich sage ‹Ich will noch einmal Silber› oder wenn ich behaupte, keine Medaille zu wollen», sagt die Speedspezialistin und lacht.

Genau so überzeugt wie Weirather selbst ist auch Ski-Legende und ZDF-Experte Marco Büchel: «Wenn sie einen super Tag erwischt und das Setup des Materials beieinander hat, dann traue ich ihr das absolut zu.»

Am Mittwoch reist Weirather nach Schweden und passt dort sich selbst und das Material den speziellen Bedingungen an. In Åre herrschen nämlich bitterkalte minus 15 bis minus 18 Grad.

Der TVO-Beitrag zum Nachschauen: 

Werbung

Sandro Zulian
Quelle: red.
veröffentlicht: 29. Januar 2019 14:30
aktualisiert: 29. Januar 2019 14:30