Henrik Kristoffersen führt nach dem ersten Lauf

René Rödiger, 15. Januar 2017, 12:22 Uhr
Jubelt wieder Henrik Kristoffersen.
Jubelt wieder Henrik Kristoffersen.
© AP Photo/Alessandro Trovati
Henrik Kristoffersen wird im ersten Lauf des Weltcup-Slaloms in Wengen seiner Favoritenrolle gerecht. Der Norweger fährt vor seinem überraschenden Landsmann Leif Kristian Haugen Bestzeit. Die Fahrer von Swiss-Ski enttäuschten.

Bestklassierter ist Ramon Zenhäusern mit einem Rückstand von gut anderthalb Sekunden. Er war damit unwesentlich schneller als Teamleader Daniel Yule. Luca Aerni schied im unteren Streckenteil aus, nachdem er bis zu jenem Zeitpunkt mit den Besten hatte mithalten können. Ebenfalls nicht ins Ziel kamen Marc Gini und Sandro Simonet. Justin Murisier, Anthony Bonvin, Reto Schmidiger und Marc Rochat verpassten die Qualifikation für den zweiten Durchgang.

Kristoffersen schuf sich mit der Bestzeit die perfekte Ausgangslage, um seinen Vorjahressieg zu wiederholen. Der Norweger bestätigte ein weiteres Mal den Ruf des derzeit besten Slalom-Fahrers. In der laufenden Saison gewann er drei der vier Rennen, die er bestritten hat. Beim Saisonauftakt hatte er wegen seines Zwists mit dem norwegischen Skiverband um seinen persönlichen Sponsor gefehlt.

Der mit der Nummer 30 gestartete Haugen büsste lediglich 23 Hundertstel auf Kristoffersen ein. Er darf damit seinen ersten Podiumsplatz im Weltcup ins Visier nehmen. Im Slalom weist der Skandinavier, der im Riesenslalom stärker einzustufen ist, den 8. Platz als Bestwert auf, den er vor gut vier Jahren in Madonna di Campiglio errungen hat.

Der drittplatzierte Alexander Choroschilow, der 44 Hundertstel auf Kristoffersen einbüsste, hat bisher einen Winter mit Höhen und Tiefen hinter sich. Den Rängen 3 und 5 in Val d'Isère und Adelboden stehen die Nicht-Qualifikation in Levi, der Ausfall in Zagreb und der 22. Platz in Madonna gegenüber.

Marcel Hirscher nimmt ein weiteres Mal Anlauf auf seinen ersten Sieg in Wengen. Dafür müsste er im zweiten Durchgang 56 Hundertstel aufholen. In den vergangenen zwei Wintern war der Salzburger ausgeschieden.

Als Zweitschnellster war Hirschers Teamkollege Manuel Feller ins Ziel gekommen. Der Tiroler, der zu Beginn des Jahres in Zagreb als Führender nach dem ersten Lauf im Finale ausschied, wurde aber wegen eines Einfädlers nachträglich disqualifiziert.

Wengen. Weltcup-Slalom der Männer. Stand nach 1. Lauf: 1. Henrik Kristoffersen (NOR) 52,51. 2. Leif Kristian Haugen (NOR) 0,23 zurück. 3. Alexander Choroschilow (RUS) 0,44. 4. Marcel Hirscher (AUT) 0,56. 5. Patrick Thaler (ITA) und Mattias Hargin (SWE) 0,58. Ferner: 10. Manfred Mölgg (ITA) 0,83. 13. Felix Neureuther (GER) 0,97. 14. Alexis Pinturault (FRA) 0,99. 26. Ramon Zenhäusern (SUI) 1,58. 28. Daniel Yule (SUI) 1,62. - Nicht im 2. Lauf: Anthony Bonvin (SUI) 2,02. Reto Schmidiger (SUI) 2,27. Justin Murisier (SUI) 2,42. Marc Rochat (SUI) 2,51. - Ausgeschieden u.a.: Luca Aerni (SUI), Marc Gini (SUI), Sandro Simonet (SUI), Manuel Feller (AUT).

(SDA)

René Rödiger
veröffentlicht: 15. Januar 2017 10:03
aktualisiert: 15. Januar 2017 12:22