Swiss League

In allen vier Serien steht es 2:0

20. März 2021, 06:42 Uhr
Dem EHC Kloten fehlen nach dem 4:0 in La Chaux-de-Fonds noch zehn weitere Siege zum Wiederaufstieg in die National League
© KEYSTONE/WALTER BIERI
In den Playoff-Viertelfinals der Swiss League steht es nach zwei Spieltagen in allen vier Serien 2:0. Neben den Topfavoriten Kloten und Ajoie führen auch Langenthal und Olten.

Kloten setzte sich in La Chaux-de-Fonds 4:0 durch. Nachdem sich die Zürcher Unterländer im ersten Spiel (5:4) wegen der Defensivarbeit noch kritisieren lassen mussten, ermöglichten sie diesmal ihrem Goalie Dominic Nyffeler mit 25 Paraden den Shutout. Auch Ajoie setzte sich in Visp, wo es Anfang März Platz 1 in der Qualifikation verspielt hatte, klar durch (5:2). Mit vier Toren im Schlussabschnitt innerhalb von acht Minuten realisierte Ajoie die Wende vom 1:2 zum 5:2.

Thurgau führte im Heimspiel gegen Langenthal 1:0, verlor aber nach dem 0:2 vom Mittwoch mit 3:5 auch das zweite Spiel. Olten - als Fünfter der Qualifikation - bestätigte mit einem 3:2-Heimsieg den Startsieg gegen den HC Siders.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. März 2021 22:24
aktualisiert: 20. März 2021 06:42