Ski alpin

Jasmina Suter überrascht im Training mit Platz 7

17. Dezember 2020, 15:06 Uhr
Jasmina Suter war als Siebte im zweiten Training bestklassierte Schweizerin
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die B-Kader-Athletin Jasmina Suter ist im zweiten Training für die zwei Weltcup-Abfahrten in Val d'Isère die bestklassierte Schweizerin. Die mit der Nummer 52 gestartete Schwyzerin wird Siebte.

Jasmina Suter büsste 1,43 Sekunden auf die klare Bestzeit der erneut überraschenden Breezy Johnson ein. Die Amerikanerin, die am Mittwoch hinter ihrer Landsfrau Alice McKennis Duran Zweite, im Weltcup aber noch nie besser als Vierte war, führt das Klassement mit gut sechs Zehnteln Vorsprung vor der Österreicherin Mirjam Puchner an.

Jasmina Suter sicherte sich mit ihrer Leistung - wie auch Juliana Suter und Luana Flütsch - einen der drei freien Startplätze im Schweizer Team, das mit zehn Fahrerinnen antreten kann. Zweitbeste Schweizerin war Lara Gut-Behrami als Dreizehnte. Wie die Tessinerin wird auch Corinne Suter ihre Karten noch nicht aufgedeckt haben. Die Innerschweizerin belegte unmittelbar vor Teamkollegin Joana Hählen Platz 17.

Die Speed-Fahrerinnen eröffnen in Val d'Isère ihre WM-Saison mit drei Rennen. Neben den beiden Abfahrten vom Freitag und Samstag steht am Sonntag auf der Piste Oreiller Killy ein Super-G im Programm.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Dezember 2020 14:40
aktualisiert: 17. Dezember 2020 15:06