National League

Joe Thornton ist zurück beim HC Davos

15. Oktober 2020, 19:29 Uhr
Joe Thornton spielt ab Samstag wieder für Davos.
© KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Joe Thornton kehrt temporär zum HC Davos zurück. Der 41-jährige Center wird am Samstag im ersten Davoser Heimspiel gegen die Lakers auflaufen - sofern alle administrativen Details geklärt sind.

Thornton trainierte seit August mit dem HC Davos - wie fast immer in den letzten Jahren. «Big Joe» spielte in der Saison 2004/05 erstmals für den HCD; acht Jahre später lief der NHL-Star im September nochmals für die Davoser in der Meisterschaft auf. Am Donnerstag bestätigte der HC Davos, dass er sich mit Thornton über ein drittes Gastspiel einigte. Thornton spielt fast zum Nulltarif für Davos. Die bescheidene Entschädigung kann erst nächste Saison bezahlt werden. Wie bei seinen ersten Gastspielen wird er für Davos die Nummer 97 tragen.

Thornton besitzt für die nächste NHL-Saison, die wohl im Januar beginnt, noch keinen Vertrag. Er wird aber mit Sicherheit einen erhalten, wenn nicht von den San Jose Sharks, seinem bisherigen Team, dann wohl von den Toronto Maple Leafs, die sich aktiv um Thorntons Dienste bemühen. Thornton hat sich entschieden, die Karriere in der NHL fortzusetzen. Er bleibt in Davos, bis die Trainingscamps in der NHL beginnen.

«Es ist eine grosse Ehre, dass sich Joe (Thornton) entschieden hat, ein drittes Mal in seiner unglaublichen Karriere für den HCD aufzulaufen. Was ich von ihm im Training gesehen habe, ist er absolut in der Lage, unserer Mannschaft sportlich zu helfen», sagt Sportdirektor Raeto Raffainer. Auch Thornton freut sich: «Es wird Spass machen, wieder für Davos in der Meisterschaft zu spielen. Ich freue mich auf die Ernstkämpfe.»

Der mit einer Davoserin verheiratete Kanadier besitzt seit einem Jahr den Schweizer Pass und belastet das Ausländerkontingent nicht. Die ersten Auswärtsspiele in Genf und Lausanne (2 Niederlagen) bestritt der HCD mit vier Söldnern: Magnus Nygren, Aaron Palushaj, Teemu Turunen und Perttu Lindgren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Oktober 2020 16:30
aktualisiert: 15. Oktober 2020 19:29