Skicross

Kein Schweizer Spitzenplatz im Team-Event in Arosa

15. Dezember 2021, 20:12 Uhr
Der Heim-Weltcup in Arosa endet für das Schweizer Skicross-Team ohne Glanzleistung. Im abschliessenden Mixed-Teamwettkampf schafft es keines der drei Duos von Swiss-Ski in den Finaldurchgang.
Auch die Schweizer Teamleaderin Fanny Smith (links) konnte für einmal nicht ganz vorne mitmischen
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Für das Bestergebnis waren Joos Berry/Talina Gantenbein besorgt. Das Gespann aus dem Bündnerland schaffte es in den kleinen Final und wurde letztlich Siebte. Ryan Regez/Fanny Smith und Alex Fiva/Sanna Lüdi schieden bereits in den Viertelfinals aus. Den Sieg sicherte sich das schwedische Duo David Mobärg/Sandra Näslund.

Der Teamevent, der nicht olympisch ist, wurde im Weltcup erst zum zweiten Mal ausgetragen. Bei der Premiere im letzten Februar im georgischen Bakuriani stand die Schweiz mit Fanny Smith/Jonas Lenherr zuoberst auf dem Podest. Weitere Wettkämpfe in diesem Format, bei dem zuerst die Männer einen Lauf absolvieren und dann die Frauen mit dem zeitlichen Abstand starten, den die Männer herausgefahren haben, sind in dieser Saison nicht geplant.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Dezember 2021 20:12
aktualisiert: 15. Dezember 2021 20:12
Anzeige