Ski alpin

Kilde erlitt einen Kreuzbandriss

16. Januar 2021, 20:21 Uhr
Aleksander Kilde hat sich im Training auf der Reiteralm verletzt
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Für Aleksander Kilde ist der Ski-Winter gelaufen. Der norwegische Gesamtweltcupsieger der Vorsaison zieht sich im Super-G-Training auf der Reiteralm einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.

Dies ergab am Samstagabend eine MRT-Untersuchung in Innsbruck.

Kilde liegt im Gesamtweltcup bei Saisonhälfte auf dem 2. Platz hinter Alexis Pinturault. Er ist Führender in der Abfahrts- und Zweiter in der Super-G-Wertung.

Vor Kurzem haben sich in Adelboden schon Kildes Teamkollegen Lucas Braathen und Atle Lie McGrath Knieverletzungen zugezogen. Braathen wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Januar 2021 20:15
aktualisiert: 16. Januar 2021 20:21