Anzeige
National League

Lakers schlagen Ambri und bleiben auf Kurs

14. März 2021, 07:08 Uhr
Das wichtigste Spiel der Runde, das Duell am unteren Playoff-Strich, gewinnen die Rapperswil-Jona Lakers gegen den HC Ambri-Piotta 3:1.
Die Rapperswil-Jona Lakers gewannen diese Woche sieben von neun möglichen Punkten und sind wieder auf Playoff-Kurs.
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Da der SC Bern den Rank doch noch zu finden scheint, sieht es danach aus, als würden die Rapperswil-Jona Lakers und Ambri-Piotta den letzten Platz in den Playoff-Achtelfinals unter sich ausmachen. Insofern kam dem Direktduell eine grosse Bedeutung zu.

Die Rapperswiler, die in dieser Woche sieben von neun möglichen Punkten holten, liegen nun bei einem Mehrspiel sechs Zähler vor Ambri-Piotta, das hinter den SCB auf den 11. Tabellenplatz zurückfiel.

Es war zu sehen, dass es in dieser Partie um viel ging, das spielerische Niveau hielt sich auf beiden Seiten in überschaubaren Grenzen, vielmehr war Kampf Trumpf. Matchwinner der Lakers war Nando Eggenberger, der nach 47 Sekunden im letzten Drittel das 2:1 und in der 59. Minute das 3:1 erzielte. Er hat nun elf Saisontore auf dem Konto. Somit gewannen die Rapperswiler auch das dritte Heimspiel in der aktuellen Spielzeit gegen die Tessiner, die zum sechsten Mal hintereinander verloren.

Das 1:0 der Gastgeber hatte in der 8. Minute Marco Lehmann in Unterzahl erzielt. Es war bereits der neunte Shorthander, den die Leventiner in der laufenden Meisterschaft kassierten. Die Führung der Lakers hielt allerdings nur während 80 Sekunden, dann glich Elia Mazzolini mit seinem ersten Saisontreffer in der National League aus. Die Rapperswiler liessen zum 13. Mal in der laufenden Meisterschaft nach einem erzielten Tor innert zwei Minuten einen Gegentreffer zu, eine Statistik, die zu denken geben muss.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. März 2021 23:20
aktualisiert: 14. März 2021 07:08