Nationalteam

Livio Stadler für Prospect Games nachnominiert

3. Februar 2020, 13:15 Uhr
Zugs Verteidiger Livio Stalder (Nummer 14) erhält erstmals ein Aufgebot für die Schweizer Nationalmannschaft
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Nationaltrainer Patrick Fischer muss eine Mutation für die «Prospect Games» vornehmen.

Fischer hat für die beiden Länderspiele gegen Deutschland am Donnerstag in Herisau und tags darauf in Olten Livio Stalder vom EV Zug nachnominiert. Der 21-Jährige ersetzt in der Verteidigung den verletzten Elia Riva vom HC Lugano.

Damit stehen bei den «Prospect Games» gut drei Monate vor Beginn der Heim-WM acht Neulinge im Schweizer Aufgebot.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Februar 2020 13:15
aktualisiert: 3. Februar 2020 13:15