National League

Lugano klettert drei Plätze nach oben

22. Januar 2020, 06:05 Uhr
Luganos Goalie Sandro Zurkirchen kommt hier gegen den Laker Juraj Simek (Zweiter von rechts) in Bedrängnis.
© KEYSTONE/PPR/k_bjh
Lugano erringt im Kampf um die Playoff-Plätze einen eminent wichtigen Sieg. Die Tessiner schlagen die Rapperswil-Jona Lakers zuhause 2:1 und verbessern sich vom 9. in den 6. Rang.

Das Heimspiel gegen den Tabellenletzten wurde für Lugano zur Geduldsprobe. Lange rannte das Team von Serge Pelletier erfolglos gegen das Rapperswiler Tor an, ehe Alessio Bertaggia seine Farben nach 39 Minuten und 27 Sekunden erlöste. Der Nationalstürmer traf mit dem 30. Abschlussversuch der Luganesi zum 1:1-Ausgleich. Nur 38 Sekunden nach der zweiten Pause erzielte Reto Suri nach einem missglückten Ausflug von Lakers-Goalie Melvin Nyffeler das 2:1-Siegtor. Danach rettete Lugano den vierten Sieg aus den letzten fünf Partien über die Zeit.

Die Rapperswil-Jona Lakers, die seit dem 21. Dezember 2010 und nunmehr 15 Spielen auf einen Sieg in der Resega warten, waren in der 9. Minute durch Topskorer Roman Cervenka in Führung gegangen. Der Tscheche profitierte von einem unglücklichen Ablenker von Lugano-Verteidiger Benoît Jecker.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2020 22:55
aktualisiert: 22. Januar 2020 06:05