Skicross

Marc Bischofberger verpasst Saisonauftakt in Arosa

11. Dezember 2020, 17:26 Uhr
Marc Bischofberger (gelbe Startnummer) darf in diesem Jahr im Nachtrennen von Arosa wegen einer Schulterverletzung nicht abheben
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Skicrosser Marc Bischofberger verpasst den Saisonauftakt in der Heimat. Der 29-jährige Appenzeller hat sich bei einem Trainingssturz in Laax einen Muskelanriss in der linken Schulter zugezogen.

Aufgrund der Verletzung muss der Olympia-Zweite von Pyeongchang seinen Saisonstart kurzfristig verschieben. Neben den beiden Einsätzen beim Weltcup-Auftakt in Arosa hat Bischofberger auch für die Rennen in Val Thorens (19. und 20. Dezember) Forfait gegeben. Wann er wieder ins Weltcup-Geschehen eingreifen kann, ist gemäss Swiss-Ski offen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 11:10
aktualisiert: 11. Dezember 2020 17:26