Anzeige
NHL

Montreal Canadiens mit «Sweep» im Halbfinal

8. Juni 2021, 07:05 Uhr
Grosser Jubel bei den Montreal Canadiens nach dem Einzug in die Playoff-Halbfinals.
© KEYSTONE/AP/Ryan Remiorz
Montreal erreicht als erstes Team die Halbfinals der NHL-Playoffs. Die Canadiens gewinnen gegen die Winnipeg Jets mit 3:2 nach Verlängerung auch das vierte Spiel.

Den entscheidenden Treffer zum «Sweep» (4:0 in der Best-of-7-Serie) für den Stanley-Cup-Rekordsieger erzielte Tyler Toffoli in der 2. Minute der Overtime. Zuvor hatten die Gäste aus Winnipeg dank Doppeltorschütze Logan Stanley im Mitteldrittel einen 0:2-Rückstand wettgemacht.

Für die Canadiens war es bereits der siebte Sieg in Folge, nachdem sie in der Achtelfinal-Serie gegen den Erzrivalen Toronto 1:3 in Rückstand gelegen hatten. Dem Traditionsverein aus Québec war es 1993 als letzte Franchise aus Kanada gelungen, den Stanley-Cup-Pokal ins Mutterland des Eishockeys zu holen.

In der nächsten Runde spielt Montreal entweder gegen die Colorado Avalanche oder die Vegas Golden Knights um den Einzug in den Stanley-Cup-Final. In dieser Viertelfinalserie steht es 2:2 unentschieden.

Nur noch einen Sieg vom Weiterkommen entfernt sind die New York Islanders. Sie bezwangen im fünften Spiel die Boston Bruins auswärts 5:4 und legten in der Serie mit 3:2 vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juni 2021 06:55
aktualisiert: 8. Juni 2021 07:05