Anzeige
NHL

NHL kehrt zu altem Modus zurück

14. Juli 2021, 12:12 Uhr
Die NHL will für die kommende Saison zum gewohnten Modus zurückkehren. Jedes Team soll in der Qualifikation gemäss NHL-Commissioner Gary Bettman wieder 82 Partien absolvieren.
In der NHL gibt es nächste Saison wieder 82 Spiele pro Klub in der Regular Season
© KEYSTONE/AP/Phelan Ebenhack

In der abgelaufenen Saison bestritten die Teams aufgrund der Coronavirus-Pandemie lediglich 56 reguläre Saisonspiele und machten in vier neuen, regionalen Divisionen unter sich die Playoff-Teilnehmer aus. Nun soll wieder jedes Team mindestens zweimal gegen jedes andere Team der Liga spielen, hiess es. Die reguläre Saison wird demnach von Oktober bis April gespielt, gefolgt von den Playoffs, die im Juni 2022 mit dem Stanley-Cup-Final enden.

Zudem soll wieder die alte Divisionseinteilung gelten. Lediglich die Arizona Coyotes werden in die Central Division umziehen, um in der Pacific Division Platz für die Seattle Kraken zu schaffen, welche neu hinzustossen.

Weil noch nicht klar ist, ob die NHL ihre Spieler zu den Olympischen Spielen 2022 in Peking abstellt, arbeitet die Liga an zwei Versionen eines Spielplans - einem mit und einem ohne Olympia-Pause.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Juli 2021 11:55
aktualisiert: 14. Juli 2021 12:12