NHL

Niederreiter und Josi punkten bei deutlichen Siegen

18. Dezember 2019, 08:09 Uhr
Nino Niederreiter steuerte zwei Assists zum 6:3-Erfolg der Carolina Hurricanes über die Winnipeg Jets mit Luca Sbisa bei.
© KEYSTONE/FR7226 AP/KARL B DEBLAKER
Nino Niederreiter und Roman Josi punkten in der NHL bei deutlichen Auswärtssiegen der Carolina Hurricanes und den Nashville Predators.

Niederreiter realisierte zwei Assists beim 6:3-Sieg von Carolina im Schweizer Duell gegen die Winnipeg Jets mit Verteidiger Luca Sbisa.

Der Churer Niederreiter wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt. Dabei hatte er nur gut 13:20 und damit 4:22 Minuten weniger Eiszeit als der Zuger Sbisa auf der Gegenseite erhalten. Für Niederreiter war es das fünfte Zweipunkte-Spiel in der laufenden Saison.

Nashvilles Captain Josi steuerte ein Tor zum 8:3-Auswärtserfolg der Predators bei, die nach einem 1:3-Rückstand die New York Islanders deklassierten. Josi erzielte im Schlussdrittel mit einem Direktschuss im Powerplay das 7:3 und damit sein zehntes Saisontor. Josis Verteidiger-Kollege Yannick Weber bei Nashville war überzählig. Für Josi, der am Vorabend beim 5:2-Sieg der Predators bei den New York Rangers bereits zwei Tore und ein Assist erzielte hatte, war das zehnte Saisontor bereits der 30. Skorerpunkt in der laufenden Saison.

Kevin Fiala verlor mit Minnesota Wild bei den Vegas Golden Knights mit 2:3. Fiala erzielte einen Assist. Er bereitete das letzte Tor der Partie im Schlussdrittel von Zach Parise vor.

Die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan setzten sich bei den Detroit Red Wings mit 5:3 durch. Die San Jose Sharks mit Timo Meier verloren vor eigenem Publikum gegen die Arizona Coyotes mit 2:3. Meier verliess das Eis dabei mit einer Minus-2-Bilanz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2019 07:45
aktualisiert: 18. Dezember 2019 08:09