Garmisch-Partenkirchen

Odermatt fährt auf den dritten Platz – Meillard und Feuz unter Top 10

6. Februar 2021, 12:47 Uhr
Marco Odermatt fährt beim Super-G auf den dritten Platz.
© Keystone
Die Schweizer Super-G-Fahrer sind in WM-Form. Marco Odermatt wird in Garmisch hinter den Österreichern Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer Dritter und führt ein überzeugendes Team von Swiss-Ski an.

Odermatt schaffte es im Super-G, dem letzten Rennen vor dem Saisonhöhepunkt, zum zweiten Mal in Folge aufs Podium, nachdem er vor knapp zwei Wochen in Kitzbühel Zweiter geworden war. Neben dem Nidwaldner überzeugten auch Loïc Meillard, Beat Feuz und Gino Caviezel, die in dem noch nicht beendeten Rennen die Plätze 7, 9 und 10 einnehmen.

Meillard steigerte sich rangmässig ein weiteres Mal in der Disziplin, in der er im Weltcup erst zum fünften Mal am Start war. Bisheriges Bestergebnis des Neuenburgers war der 9. Rang in Kitzbühel gewesen. Feuz schaffte ein saisonales Bestresultat, und Gino Caviezel egalisierte den persönlichen Bestwert im Super-G.

Odermatt, Meillard, Feuz, Gino Caviezel: Diese vier Fahrer könnten auch das Schweizer Quartett am Dienstag im WM-Super-G bilden - es sei denn, Mauro Caviezel fühle sich nach seiner vor einem Monat bei einem Sturz im Training in Garmisch erlittenen Knieverletzung und Hirnerschütterung wieder bereit fürs Rennenfahren.

Mit Zuversicht reisen auch die Österreicher nach Cortina. Kriechmayr hatte schon in Kitzbühel gewonnen, Mayer stand zum sechsten Mal in Folge in einem Speed-Rennen auf dem Podium. Den gelungenen Auftritt des ÖSV-Teams rundete Max Franz mit dem 6. Platz ab.

Hier gibt es das Rennen zum Nachlesen

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Februar 2021 11:12
aktualisiert: 6. Februar 2021 12:47