Anzeige
National League

Omark kehrt Servette vorübergehend den Rücken

5. Juli 2021, 21:38 Uhr
Der schwedische Topstürmer Linus Omark wird trotz eines gültigen Vertrages in der nächsten Saison nicht für Genève-Servette spielen, sondern für Lulea.
Linus Omark spielt in der nächsten Saison für Lulea
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Er bat die Genfer Verantwortlichen aus familiären Gründen um diesen Schritt. Der Plan ist, dass er in der Saison 2022/23 wieder für Servette auflaufen wird.

Omark war in der abgelaufenen Qualifikation der National League mit 22 Toren und 39 Assists der beste Skorer. In den Playoffs, in denen die Genfer den Final erreichten, den sie gegen Zug mit 0:3 Siegen verloren, gelangen ihm in zehn Partien zehn Punkte (ein Treffer).

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juli 2021 20:50
aktualisiert: 5. Juli 2021 21:38