Ski alpin

Ralph Weber im ersten Training bester Schweizer

16. Dezember 2020, 15:00 Uhr
Ralph Weber wurde als bester Schweizer Zwölfter
© KEYSTONE/AP/Gabriele Facciotti
Die Schweizer gehen das erste Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena zurückhaltend an. Ralph Weber wird als bester Fahrer von Swiss-Ski Zwölfter.

Weber büsste auf der wegen Nebels im obersten Teil verkürzten Saslong auf die Bestzeit des Amerikaners Jared Goldberg eine knappe Sekunde ein. Der Ostschweizer erfreut sich einer guten Frühform. In der ersten Weltcup-Abfahrt des Winters belegte er Platz 16, eine Woche zuvor gewann er einen Europacup-Super-G.

Zweitbester Schweizer war Carlo Janka. Der Bündner, der wegen wieder akut gewordenen Rückenbeschwerden während der Saisonvorbereitung mehrfach längere Pausen einlegen musste, klassierte sich fünf Ränge hinter Weber.

Mauro Caviezel, der Gewinner des Super-G in Val d'Isère, trat mit einem zusätzlich geschützten Handschuh und einer Stützschiene an der linken Hand an. Caviezel hatte einen Tag nach seinem Premierensieg im Weltcup gleichenorts in der Abfahrt den Bruch des linken Zeigefingers erlitten, nachdem er an einer Torstange eingehängt hatte.

Beat Feuz ging die erste Trainingseinheit gewohnt gelassen an und war einen Zehntel langsamer als Caviezel. Etwas schneller als die beiden war Urs Kryenbühl, der überraschende Dritte der Abfahrt in Val d'Isère.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Dezember 2020 15:00
aktualisiert: 16. Dezember 2020 15:00