2:0 gegen Servette

Rapperswil-Jona zurück auf der Siegesstrasse

4. Oktober 2019, 22:23 Uhr
Rappis Stürrmer Jan Mosimann (links) gegen den Genfer Verteidiger Jens Olsson.
Rappis Stürrmer Jan Mosimann (links) gegen den Genfer Verteidiger Jens Olsson.
© KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Nach zwei Niederlagen in Folge kehren die Rapperswil-Jona Lakers zum Siegen zurück. Sie bezwingen den ehemaligen Leader Genève-Servette etwas glücklich 2:0.

Es war keine Meisterleistung der SC Rapperswil-Jona Lakers nötig, um das Überraschungsteam des ersten Meisterschaftsviertels ohne Punkte nach Hause zu schicken. Aber es brauchte den bärenstarken Melvin Nyffeler im Tor und einen wieder genesenen Casey Wellman als Skorer.

Der Kalifornier hatte die gesamte Vorbereiten wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst und kam so erst zu seinem zweiten Saisoneinsatz. 70 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels markierte er sein erstes Tor, gut zwölf Minuten vor Schluss sorgte er mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

Zwar konnten die St.Galler nicht verbergen, dass ihnen die Genialität des angeschlagenen Topskorers Roman Cervenka fehlt, dank Wellman und Nyffeler, der für seinen Shutout 34 Schüsse parierte, reichte es aber zum Sieg. Rapperswil-Jona gewann nach drei Overtime-Siegen in dieser Saison zum zweiten Mal nach 60 Minuten, Servette hingegen verlor zum dritten Mal in Folge.

 

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Oktober 2019 22:15
aktualisiert: 4. Oktober 2019 22:23