Anzeige
NHL

Schweizer Routiniers eröffnen den Torreigen

15. Oktober 2021, 07:36 Uhr
Nino Niederreiter und wenig später Roman Josi treffen in der Nacht auf Freitag als erste Schweizer in der noch jungen NHL-Saison.
Ein solider Wert im Hurricanes-Dress: Captain Roman Josi.
© KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI

Josi gelang im Powerplay mit einem Distanzschuss der Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2. Das persönliche Erfolgserlebnis des Berner Verteidigers wurde aber durch die Niederlage seines Teams getrübt. Die Nashville Predators unterlagen den Seattle Kraken zu Hause 3:4.

Die Carolina Hurricanes fegten die New York Islanders mit 6:3 Toren vom Eis. Werbung in eigener machte Nino Niederreiter. Der Bündner entwickelte bei einem Konter mächtig Zug aufs Tor und setzte sich im Infight gegen zwei Verteidiger und den Torhüter durch. Der 29-jährige Stürmer bugsierte den Puck trotz eines Foulspiels zum 4:2 ins Tor.

Grégory Hofmann kam mit 28 Jahren zu seinem NHL-Debüt. Der Bernjurassier erhielt mit fast 17 Minuten am zweitmeisten Eiszeit aller Stürmer der Columbus Blue Jackets. Zusammen mit Team-Kollege Dean Kukan wurden die Arizona Coyotes 8:2 besiegt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Oktober 2021 07:30
aktualisiert: 15. Oktober 2021 07:36