Anzeige

Sierre zurück in der Swiss League

30. März 2019, 21:34 Uhr
Sechs Jahre nach dem finanziellen Kollaps und dem Zwangsabstieg in die Niederungen der 3. Liga kehrt der HC Sierre in die Swiss League zurück.
Sierres Auguste Impose streckt den Meisterpokal in die Höhe. Mit dem Ausgleich zum 3:3 und einem erfolgreichen Penalty war der Stürmer der Matchwinner im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Swiss League
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Die Walliser gewannen das fünfte und entscheidende Spiel um den Meistertitel in der MSL gegen Valais Chablais 4:3 nach Penaltyschiessen und sicherten sich damit den Aufstieg.

4500 Zuschauer in der altehrwürdigen und ausverkauften Grabenhalle sahen noch einmal ein emotionales und packendes Walliser Derby. Sierre rettete sich nach einem 1:3-Rückstand (26.) dank zweier Treffer in den letzten fünf Minuten in die Verlängerung, in der Valais Chablais dem Siegtreffer eher näher stand.

Zum Aufstiegshelden für Sierre, das mit National-League-Klub Genève-Servette kooperiert, avancierte der 21-jährige Auguste Impose. Der ehemalige Nachwuchs-Internationale erzielte 38 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit das 3:3 und verwertete am Ende den entscheidenden Penalty.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. März 2019 20:59
aktualisiert: 30. März 2019 21:34