Anzeige
Ski alpin

Tamara Wolf in das Präsidium vom Swiss-Ski gewählt

26. Juni 2021, 13:14 Uhr
Die frühere Skirennfahrerin Tamara Wolf wird an der 117. Delegiertenversammlung von Swiss-Ski in das Präsidium des Verbandes gewählt.
Tamara Wolf musste 2011 ihre Karriere als Spitensportlerin beenden
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Die 35-jährige Engadinerin Wolf setzte sich bei der online durchgeführten Wahl bereits im ersten Wahlgang gegen Cyril Grin und Sandro Jelmini durch.

Die ehemalige Junioren-Weltmeisterin beendete ihre Spitzensport-Karriere als Folge diverser Verletzungen 2011. Die diplomierte Wirtschaftsprüferin, die in Schindellegi wohnt, begleitet den alpinen Ski-Zirkus seit 2019 auch als SRF-Expertin.

Das Präsidium von Swiss-Ski setzt sich damit für die Amtsperiode 2021 bis 2024 wie folgt zusammen: Urs Lehmann (Präsident), Peter Barandun, Claude-Alain Schmidhalter, Tamara Wolf, Florence Koehn, Stefan Binggeli und Marco Gut.

Das Geschäftsjahr 2020/2021 schloss Swiss-Ski bei einem Aufwand und Ertrag von rund 54,4 Millionen Franken trotz der Coronavirus-Pandemie mit einem Gewinn von 16'089 Franken ab. Fünf Personen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, unter ihnen der frühere Cheftrainer Karl Frehsner und Halfpipe-Olympiasieger Iouri Podladtchikov.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juni 2021 13:10
aktualisiert: 26. Juni 2021 13:14