Ski alpin

Verdacht auf Kreuzbandriss: Schmidhofer droht Saison-Aus

18. Dezember 2020, 16:46 Uhr
WM-Saison futsch? Nicole Schmidhofer verletzte sich beim schweren Sturz wohl am linken Knie
© KEYSTONE/CYRIL ZINGARO
Nicole Schmidhofer hat sich bei ihrem Sturz in Val d'Isère ersten Untersuchungen zufolge möglicherweise einen Kreuzbandriss sowie einen Seitenbandriss im linken Knie zugezogen.

Zu diesem Schluss kam ÖSV-Teamarzt Dr. Helmut Eggl bei Abklärungen im nahegelegenen Spital in Bourg-Saint-Maurice. Die 31-jährige Steirerin wurde nach Innsbruck verlegt. Dort sollen weitere Untersuchungen nähere Aufschlüsse geben.

Schmidhofer stürzte am Freitag in der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten in Val d'Isère in hohem Tempo in die Fangnetze und durch das erste Netz hindurch. Sie war bei der Erstversorgung bei vollem Bewusstsein und konnte nach längerer Bergung mit Schürfungen im Gesicht sowie Schmerzen in Knie und Rücken mit dem Schlitten ins Tal gebracht werden.

Sollte sich die Erstdiagnose bestätigen, dürfte die WM-Saison für Schmidhofer gelaufen sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2020 16:25
aktualisiert: 18. Dezember 2020 16:46