Vierfacher russischer Triumph

9. März 2019, 13:06 Uhr
Am Holmenkollen Erster statt wie an der WM viermal Zweiter: Alexander Bolschunow
Am Holmenkollen Erster statt wie an der WM viermal Zweiter: Alexander Bolschunow
© KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI
Die Norweger, die an der WM fast nach Belieben dominiert hatten, müssen im klassischen 50-km-Lauf im Rahmen des Weltcups in Oslo eine böse Schlappe einstecken.

Angeführt vom vierfachen WM-Silbermedaillengewinner Alexander Bolschunow feierten die russischen Langläufer am Holmenkollen einen Vierfach-Triumph. Bester Norweger war Martin Johnsrud Sundby als Sechster.

In Abwesenheit von Vorjahressieger Dario Cologna liefen die beiden Schweizer Ueli Schnider (23.) und Jonas Baumann (30.) in die Weltcup-Punkte. Im letzten Jahr war in Oslo in der Skating-Technik gelaufen worden. Diesmal startet Cologna wie zum Beispiel auch die Franzosen am Sonntag den Engadin Skimarathon.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. März 2019 12:35
aktualisiert: 9. März 2019 13:06