Anzeige
Ski alpin

Zu viel Neuschnee: Speed-Auftakt der Männer erst am Samstag

27. November 2021, 06:50 Uhr
Die erste Weltcup-Abfahrt des Winters vom Freitag ist abgesagt. Reichlich Neuschnee sowie anhaltende Schneefälle verunmöglichen eine Durchführung des ersten Speedrennens.
Ein Pistenarbeiter trotzt in Lake Louise dem Schnee. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/NICK DIDLICK

Wann und wo die ausgefallene Abfahrt nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt. «Es ist zu viel Schnee auf und neben der Rennstrecke, es sind auch viele Schneeverwehungen. Ein faires Rennen wäre nicht möglich gewesen», sagte FIS-Renndirektor Markus Waldner in einem ORF-Interview.

Der Speed-Auftakt der Männer in Lake Louise verzögert sich damit um 24 Stunden. Am Samstag steht erneut eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag ein Super-G (beide 20.15 Uhr Schweizer Zeit). Für Samstag ist Wetterbesserung angesagt, einem Rennen sollte nichts im Weg stehen, meinte Waldner.

Beat Feuz führt in Kanada das Schweizer Rumpfteam an, das ohne die ungeimpften Urs Kryenbühl und Ralph Weber sowie die verletzten Mauro Caviezel und Carlo Janka in den Olympia-Winter steigt. Der 34-jährige Emmentaler macht in der Abfahrt Jagd auf seinen fünften Disziplinensieg in Folge. Mit fünf Abfahrtskugeln würde er den Rekord von Franz Klammer egalisieren. Kugelverteidiger im Super-G ist der österreichische Doppelweltmeister Vincent Kriechmayr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. November 2021 23:00
aktualisiert: 27. November 2021 06:50