St.Galler Frauen steigen in Nati A auf

Der FC St.Gallen-Staad spielt nächste Saison in der Nati A.
Der FC St.Gallen-Staad spielt nächste Saison in der Nati A. © Facebook/FC-SG-Staad
Die Frauen des FC St.Gallen-Staad haben am Samstag mit 3:0 gegen den FC Aarau gewonnen und sind somit Meister in der Nati B. Die St.Gallerinnen haben den Wiederaufstieg in die Nati A ordentlich gefeiert.

«Es ist nichts mehr da, nur noch pure Freude. Einfach nur geil!» Fabienne Oertle ist, wie ihre Teamkolleginnen auch, hin und weg. Der FC St.Gallen-Staad steigt in die Nati A auf.

Ein von A bis Z gelungenes Spiel

Am Samstag spielten die Frauen im Espenmoos gegen den FC Aarau und siegten glorreich. Bereits in der siebten Minute konnte Seren Li Puma ihr Team in Führung schiessen. Zwei weitere Tore fielen ebenfalls in der ersten Halbzeit. Die 3:0-Führung liessen sich die St. Gallerinnen nicht mehr nehmen. «Ich bin sehr zufrieden und stolz», sagt auch Verteidigerin Nadine Riesen. Das Lachen auf den Gesichtern der Frauen werden wohl noch eine Weile hinhalten.

«Ich habe ein tolles Team»

Auch Trainer Frederica D’Aloia ist von seiner «Frauschaft» überzeugt: «Sie haben tolle Fortschritte gemacht das ganze Jahr über, ich bin total begeistert.» Der FC St.Gallen-Staad hat sich vor zwei Jahren aus den Frauenteam aus Staad und St.Gallen zusammengeschlossen. Der Aufstieg zeigt die gelungene Vereinigung der Teams. «Mir gefällt dieser Fussball, er ist nach vorne gerichtet, mutig und elegant», schwärmt auch FCSG-Präsident Matthias Hüppi vom Aufstiegsspiel im Beitrag von TVO.

(nm/enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen