Paris ruft den Klimanotstand aus

Die Stadt Paris hat den Klimanotstand ausgerufen. (Themenbild)
Die Stadt Paris hat den Klimanotstand ausgerufen. (Themenbild) © KEYSTONE/AP/MICHEL EULER
Nach London hat auch Paris den Klimanotstand erklärt. Die Stadtverwaltung rief alle Politiker am Dienstag dazu auf, das Uno-Klimaabkommen von 2015 umzusetzen, das in der französischen Hauptstadt geschlossen wurde.

Für junge Leute will Paris eine «Klima-Akademie» schaffen. Zudem soll ein ständiger Expertenrat eingerichtet werden, der zu dem Thema befragt werden kann.

Im kommenden Jahr finden in Paris Kommunalwahlen statt. Die sozialistische Bürgermeisterin Anne Hidalgo hatte zuletzt eine Reihe von Umweltinitiativen angekündigt. So sollen etwa die Umgebung des Eiffelturms stärker begrünt und der Autoverkehr eingeschränkt werden.

Zuvor hatten bereits die Städte Vancouver, Oakland, London und Basel den Klimanotstand beschlossen. Auch die französische Nationalversammlung hatte Ende Juni den Klimanotstand ausgerufen, ohne dies allerdings mit konkreten Massnahmen zu unterfüttern. Das Parlament kam einer Forderung der Fridays-for-Future-Bewegung nach.

(SDA)


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel