Stau auf der A13 löst sich langsam auf

Über eine Stunde Stau entstand wegen eines Auffahrunfalls auf der A13.
Über eine Stunde Stau entstand wegen eines Auffahrunfalls auf der A13. © Tomtom
Zwischen Chur und Landquart ist es am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A13 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos gekommen. Die Überholspur wurde gesperrt, Verkehrsteilnehmer benötigten bis zu einer Stunde länger.

Wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage mitteilt, ist es zwischen Chur und Landquart auf der Überholspur in Richtung Landquart zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos gekommen. Die Überholspur ist gesperrt und da viele Personen auf der Heimreise aus dem Skiwochenende sind, staut sich der Verkehr auf über zehn Kilometer.

Dies führte vorübergehend zu einem Zeitverlust von bis zu einer Stunde. Gegen 16.30 Uhr löste sich der Stau allmählich wieder auf. Beim Unfall sind keine Personen verletzt worden, es entstand lediglich Sachschaden.

Alle aktuellen Verkehrsinformationen im FM1-Land findest du hier.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen