Die Park Avenue gehört für einmal den Menschen

Tausende spazierten am Samstag auf der New Yorker Park Avenue, die normalerweise viel Verkehr aufweist und eigens für ein Festival gesperrt wurde. (Archivbild)
Tausende spazierten am Samstag auf der New Yorker Park Avenue, die normalerweise viel Verkehr aufweist und eigens für ein Festival gesperrt wurde. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/FRANK FRANKLIN II
Tausende haben am Samstag per Fahrrad, Roller, Inline Skates oder zu Fuss in New York die für Autos gesperrte Park Avenue erobert. Dies fand im Rahmen eines Festivals statt.

Elf Kilometer der normalerweise stark befahrenen Strasse – zwischen Brooklyn Bridge und der Upper East Side – waren anlässlich des «Summer Streets»-Festivals für mehrere Stunden frei von Autos und Lastwagen. Bei blauem Himmel und Temperaturen um die 30 Grad Celsius gab es an mehreren Plätzen zudem Musikvorführungen, Yogastunden oder etwa Spiele für Kinder.

Das «Summer Streets»-Festival soll an den kommenden beiden Samstagen fortgesetzt werden. Es findet bereits zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr nahmen nach Veranstalterangaben insgesamt rund 300’000 Menschen an dem Festival teil.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen