Tiere im Walter Zoo tollen im Schnee

Tiger «Viktor» macht einen Rundgang im Gehege. Den sibirischen Tigern gefällt die Kälte und der Schnee.
Tiger «Viktor» macht einen Rundgang im Gehege. Den sibirischen Tigern gefällt die Kälte und der Schnee. © FM1Today
Nicht nur Menschen geniessen die weisse Pracht momentan. Auch viele Tiere im Walter Zoo oberhalb von Gossau haben Freude am Schnee. Ein Besuch im Winterwunderland.

Fast einen halben Meter hoch türmt sich der Schnee in und um die Stadt St.Gallen. Je weiter man in die Höhe steigt, desto grösser werden auch die Schneeberge. Im Walter Zoo, auf gut 700 Metern über Meer kommen die Schneeflocken sehr gut an. Beim Personal, wie auch bei den Tieren.

Tierpfleger räumen Schnee weg

Für Leandra Pörtner, Biologin im Walter Zoo, gibt es aber nicht nur Spass im Schnee: «Wir müssen die Wege räumen. Das gibt sehr viel Arbeit für die Tierpfleger. Sie sind praktisch den ganzen Tag nur am Schneeräumen, damit die Besucher auch noch durchgehen können.» Ansonsten könne es gefährlich werden, sagt Pörtner. Einen grossen Besucherandrang verzeichnet der Zoo aktuell aber nicht. Das sei schade, sagt Pörtner: «Denn eigentlich ist die Stimmung wunderschön, wenn so viel Schnee liegt. Es ist sehr ruhig und man sieht die Tiere einmal in einem anderen Licht.»

Tiger lieben den Schnee, Alligatoren nicht

«Unsere sibirischen Tiger lieben den Schnee und haben extrem Freude daran», sagt Pörtner. Die jungen Tiger tollen gerne im Freien. Auf der anderen Seite seien Schimpansen beispielsweise gar nicht gerne in der Kälte und im Schnee. Nichtsdestotrotz gehen manchmal auch Tiere in die Kälte, die sich eigentlich nicht gewohnt sind: «Erdmännchen sind praktisch immer drin, wir lassen sie allerdings ganz kurz einmal raus, damit sie frische Luft bekommen. Auch sie geniessen den Schnee manchmal.» Andere Tiere seien immer im Warmen, dazu gehören zum Beispiel die Alligatoren.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen