Tote in Wohnwagen in Ricken

Ein älteres Ehepaar ist in Ricken in seinem Wohnwagen gestorben (Symbolbild).
Ein älteres Ehepaar ist in Ricken in seinem Wohnwagen gestorben (Symbolbild). © iStock
Ein Ehepaar ist in Ricken in einem Wohnwagen tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Als Todesursache könnte eine CO2-Vergiftung in Frage kommen. Das Ehepaar ist am Donnerstagnachmittag, kurz vor 14.30 Uhr, in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz Adlerwiese in Ricken tot aufgefunden worden.

Nachdem das Ehepaar, ein 78-jähriger Mann und dessen 74-jährige Ehefrau, am Vortag einem Treffen fernblieb, wurde im Wohnwagen Nachschau gehalten. Dort wurde das im Kanton Zürich angemeldete Ehepaar tot aufgefunden, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Die beiden Schweizer verbringen seit mehreren Jahren das Winterhalbjahr auf dem Campingplatz. Sie bewohnen dort einen Wohnwagen, welcher mit einem Holzdach überdeckt ist. Am Wohnwagen ist ein fester und gedeckter Eingangsbereich angebaut. Unter Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen wird versucht, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

Die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin und die Strafverfolgungsbehörden schliessen eine Dritteinwirkung aus. Sie gehen von einem Unfall aus. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht den Wohnwagen und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die Heizung und Frischluftzufuhr.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen