Totes Pferd nach Kutschen-Unfall

Beim Unfall mit einer Kutsche sind in Rodersdorf SO zwei Frauen verletzt worden. Eines der Zugpferde wurde nach dem Unfall eingeschläfert.
Beim Unfall mit einer Kutsche sind in Rodersdorf SO zwei Frauen verletzt worden. Eines der Zugpferde wurde nach dem Unfall eingeschläfert. © Polizei Kanton Solothurn
Zwei verletzte Frauen sowie ein totes und ein verletztes Pferd: Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einer Kutsche in Rodersdorf SO am Samstag. Nach Angaben der Polizei gingen die Pferde durch und brachten das Gefährt zum Kippen.

Die Zugtiere seien aus einem unbekannten Grund erschrocken, schrieb die Solothurner Kantonspolizei am Sonntag. Das Fuhrwerk geriet kurz nach dem Verlassen eines Waldes auf eine Grasnarbe und kippte um. Mit dem Gespann waren zwei Frauen unterwegs.

Die Kutscherin verletzte sich beim Unfall so schwer, dass sie mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden musste. Die Mitfahrerin wurde leicht verletzt. Verletzt wurden auch die beiden Pferde. Eines der Tiere musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Die Ursache des Unfalles wird untersucht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen