Transporter mit 1200 Hanfpflanzen gestoppt

1200 Hanfpflanzen in Kartonschachteln führte der Kleinlaster mit.
1200 Hanfpflanzen in Kartonschachteln führte der Kleinlaster mit. © zVg
Am Grenzübergang in Rheineck wurden am Mittwoch ein Kleintransporter gestoppt. Im Laderaum erwartete die Grenzbeamten eine Überraschung: 1200 Hanfpflanzen führte der deutsche Chauffeur mit.

Eine mobile Patrouille des Grenzwachtkorps in Rheineck kontrollierte am Mittwoch einen deutschen Kleintransporter, der kurz zuvor über die Grenze bei Rheineck in die Schweiz eingereist war.

Bei der Überprüfung des 46-jährigen deutschen Chauffeurs stellten die Grenzwächter einen starken Hanfgeruch aus dem Laderaum fest. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten 1200 Hanfpflanzen, die in Kartonschachteln verpackt waren.

So waren die Hanfpflanzen verpackt.

(Bild: zVg)

Die Kantonspolizei St.Gallen wird nun die weiteren Abklärungen übernehmen.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel